Startseite

Noch mehr Lippisch Platt gibt es hier:

Plattdeutsches
Wörterbuch


Gedichte

Lieder

Geschichten

Lippske-Leuer

Plattdeutsche Links

Impressum














 

              
Plattdeutsche Geschichten
Sabine Schierholz und Ernst Meier

zurĂĽck zur Ăśbersicht 2008

De Staffpark in Lemje  21-06.08

 In´n lemjer Norden gifft et eunen Park, den teo besoiken sick lauhnt: den Staffpark. DĂĽssen Park gifft et nau nich lange, heu ess örst 1993 anlächt worn. De Staff-Park licht an´n Spiegelbärg twiisken de Stadt Lemje un de Lemjer Mark an eunen Hang, von do iut hät man eunen wunnerschönen Blick öwwer de Stadt Lemje met den stootsken Kerken un öwwer dat Begadal.

Dat Konzept word van eunen Planungsbüro iut Bottrop maket un van de Staffstiftung betahlt. In den nüjjen Park woll man nich blauß wat för de Spazörgänger deon, sunnern auk Planten un Tieren wier eune Stie teon Lieben giewen. Dorümme sind in den Park velle heumske Bäume un Striuker plantet worn. Up den Gelände, up den frohr Mais- un Roiwenfeilder wesen sind, wassen vandage Wiesen, Knicks un Eobstbäume. In´n Härwest gifft et hür sältenet Eobst os Mispeln, Kristjanjen un Kornelkirschen teo seuhn un de Früchte draff man auk upsammeln un met no Hius nehmen, dat ess in düssen Park nich verboon. Et gehort teo den Staff-Park süin Konzept, dat de ganße Jiejend wier seo iutseuhn sall, os et frohr mol wesen ess. Dorümme hät man för de Parkpflege nüjje Weege soiket, ümme dat aule Landschaftbild wier herteostellen un den Park in de Landschaft inteobinnen. Iuterden sind in den nüjjen Park Skulpturen van Dorsten Diekmann un Richard Serra upstellt worn.

Auk dat Radsiek met süinen Düiken und den Ällernholt gehort teo den Staff-Park. Do sind Stiege un Wege biut worn, domet man in den Dal spazörn geuhn un sältenen Tiere os den Uisvugel anküiken kann. Un seo gifft et innen Staff-Park teo jeuder Johrettüit wat teo seuhn, dat eunen Besoik lauhnt.

Der Staffpark in Lemgo

 Im Lemgoer Norden gibt es einen Park, den zu besuchen sich lohnt: den Staffpark. Diesen Park gibt es noch nicht lange, er ist erst 1993 angelegt worden. Der Staffpark liegt am Spiegelberg zwischen der Stadt Lemgo und der Lemgoer Mark an einem Hang, von da aus hat man einen schönen Blick ĂĽber die Stadt Lemgo mit den stattlichen Kirchen und ĂĽber das Begatal.

 Das Konzept wurde von einem PlanungsbĂĽro aus Bottrop gemacht und von der Staffstiftung bezahlt. In dem neuen Park wollte man nicht nur etwas fĂĽr die Spaziergänger tun, sondern auch Pflanzen und Tieren wieder eine Stelle zum Leben geben. Darum sind in den Park viele heimische Bäume und Sträucher geplant worden. Auf dem Gelände, auf dem frĂĽher Mais- und RĂĽbenfelder gewesen sind, wachsen heute Wiesen, Hecken und Obstbäume. Im Herbst gibt es hier seltenes Obst wie Mispeln, Kastanien und Kornelkirschen zu sehen und die FrĂĽchte darf man auch aufsammeln und mit nach Hause nehmen, das ist in diesem Park nicht verboten.  Es gehört zum Konzept des Staffparks, dass die ganze Gegend wider so aussehen soll, wie es frĂĽher mal gewesen ist. Darum hat man fĂĽr die Parkpflege neue Wege gesucht, um das Landschaftsbild wiederherzustellen un den Park in die Landschaft einzubinden. AuĂźerdem sind in dem neuen Park Skulpturen Dorsten Diekmann und Richard Serra aufgestellt worden.

 Auch das Radsiek mit seinen Teichen und dem Erlenholz gehört zum Staffpark. Da sind Stege und Wege gebaut worden, damit man in dem Tal spazieren gehen und sich seltene Tiere wie den Eisvogel anschauen kann. Und so gibt es im Staffpark zu jeder Jahreszeit ws zu sehen, das einen Besuch lohnt.